{Gewinnspiel} Olivia Monti – Lunapark 2: Jahrmarkt der Gier & Ava Reed – Mondprinzessin

14914597_734962196661874_1564785369_n

Musstest du schon einmal eine Million Euro verdienen, um nicht zu verhungern?
Genau das passiert den Freunden Dugo, Brauni, Camel und Zaza, als ihre Geisterbahnfahrt in der Parallelwelt des Luna Parks endet.
Jeder bekommt im Park sofort einen Job. Nur wer eine Million verdient, darf wieder nach Hause. Es ist die Hölle der Gier.
Alle dort denken nur noch ans Geldverdienen. Wer keine Million verdient, der muss auf unabsehbare Zeit im Park bleiben
und steigt dort immer mehr ab, bis er im armen „Luna Park Süd“ schließlich auf der Straße landet und bettelt.
Brauni wird im reichen „Luna Park Nord“ ein erfolgreicher Banker und soll faule Hypothekenpapiere
an seine Freunde verkaufen. Camel soll mit seiner Spielhölle armen Schluckern im Süden den letzten Cent aus der Tasche locken.
Entkommen dem Park am Ende nur diejenigen, die über Leichen gehen?

#-#-#-#-#-#-#-#-#

 

Hallo, ich wünsche euch einen wunderschönen herbstlichen Sonntag.
Wie ich gestern in meiner Rezension schrieb, gibt es heute das versprochene Gewinnspiel.
Zu gewinnen gibt es Lunapark 2 von Olivia Monti als Taschenbuch & zwei E-Books von Ava Reeds „Mondprinessin“.

Ich habe vor einer ganzen Weile einen netten Plausch mit Olivia gehabt. Sie fragte mich, ob ich nicht ihren Roman lesen möchte. Als ich sah, dass es ein zweiter Teil ist, wollte ich erst ablehnen, aber sie schrieb mir sofort, dass ich diesen unabhängig von Lunapark 1 lesen kann.
Ich willigte also ein und las mir das Buch durch.

Es ist richtig gut geschrieben und auch sehr faszinierend, was die vier Freunde – Brauni, Camel, Dugo und Zaza – erleben. Ich stellte mir die Frage: Was würde ich eigentlich tun, wenn ich eine Million Euro verdienen müsste, um nicht zu verhungern? Ehrlich gesagt: Ich weiß es nicht so genau. Aber ich würde mir ziemlich schnell Gedanken darüber machen, denn überleben will ich auf alle Fälle. Auch kommt in dem Buch die Romanze nicht zu kurz. Zaza verliebt sich und gerät so in ein kleines Chaos. Zudem finden die Freunde schnell Verbündete, die ihnen dabei helfen, aus der Welt von Lunapar zu verschwinden. Ob sie es schaffen? Das erfahrt ihr alles im Roman.

Ich finde es interessant, dass die Autorin so auf die gesellschaftlichen und politischen Themen eingeht, ohne dass ich gleich das Gefühl hatte, davon erschlagen zu werden. Geschrieben ist es für junge Erwachsene, aber auch für die ältere Generation.

Wenn ihr wissen wollt, was es mit Lunapark 2 auf sich hat, dann habe ich hier eine kleine Leseprobe von Olivias Blog für euch.

Kapitel 14
Die Einladung ins Schloss der Geheimnisse

Der König ging ganz nah an ihnen vorbei, sodass Zaza ein starker Lufthauch streifte, und befahl knapp: „Folgt mir!“
Ohne zu überlegen, folgten sie ihm. Sie gingen den Gang weiter nach hinten, bogen ab und blieben vor der Tür mit der Aufschrift „Zutritt verboten“ stehen.
„Ihr wolltet doch in diesen Raum?“, sagte der König herausfordernd.
Beide sahen betreten vor sich hin.
Der König öffnete die Tür. „Bitte!“
Zaza machte ein jämmerliches Gesicht. Sie fühlte sich schuldig, obwohl sie doch diejenige gewesen war, die gar nicht mehr in den verbotenen Raum gewollt hatte.
In dem Raum war ein großer Flachbildschirm. Und es waren dort Unmengen von DVDs aufgestapelt. Ein bequemer Polstersessel stand vor dem Schirm, und Kopfhörer lagen auf einem Beistelltisch.
Bevor Zaza noch überlegen konnte, dass das Verbotene höchstens auf den DVDs sein konnte, schaltete der König einen Videorekorder an.
Der große Flachbildschirm wurde hell, und dann kam eine ungeheure Überraschung: Sie sahen Kussszenen aus allen möglichen Kinofilmen. Eine an der andern. Paare küssten sich durch die Jahrzehnte hindurch. Sie erkannten Cary Grant und Mae West, Vivien Leigh und Clark Gable, Richard Gere und Julia Roberts, Drew Barrymore und E.T., Leonardo DiCaprio und Kate Winslet, Brad Pitt und Angelina Jolie, Julie Delpy und Ethan Hawke, Justin Bieber und Emma Watson. Es waren so viele, dass einem schwindelig werden konnte. Dann klickte es leise, und der Schirm wurde schwarz.
Zaza und Lorenzo wussten nicht, wie sie reagieren sollten.
Der König lachte bitter. Er zeigte auf die anderen DVDs. „Hier sind die Liebesszenen aller je in eurer Welt gedrehten Filme aufbewahrt.“
„Aber warum?“, brachte Zaza fast gegen ihren Willen heraus. Sie wollte jetzt auf keinen Fall vorlaut erscheinen.
Der König machte ein betrübtes Gesicht. „Ich habe schon Tausende von Stunden hier verbracht und alle diese Küsse und Umarmungen auf mich wirken lassen. Habe jede Kleinigkeit studiert, jedes Zucken der Mundwinkel, jedes Zittern der Hände, jede Schweißperle an den Schläfen.“ Er machte eine ausladende Bewegung mit dem Arm. „Ich verstehe es einfach nicht.“
Zaza und Lorenzo verstanden auch nichts mehr. Was verstand der König nicht? Warum war das ein verbotener Raum?
Zaza kam es auf einmal wie eine Erleuchtung, und sie platzte heraus: „Liebe!“
Der König lachte laut. „Die darf es im Schloss nicht geben.“
„Daher der verbotene Raum.“ Zaza hätte sich am liebsten auf die Zunge gebissen.
„Du hast es erfasst, verehrte Zaza. Die Liebe gibt es in meiner Welt nicht. Ich selbst habe sie nicht und kann sie nicht verstehen. Ich kann sie nicht geben und auch nicht erwidern.“ Der König räusperte sich. „Jetzt habe ich schon zu viel verraten. Und ich verrate euch trotzdem noch mehr. Wer hier etwas mit Liebe zu tun hat, der hat nichts im „Luna Park“ zu suchen. Der gehört nicht hierher.“
Zaza und Lorenzo sahen sich geschwind verstohlen an.
Der König lachte erneut laut. „Ihr seid nur verliebt, das ist es noch nicht.“
Zaza fühlte sich peinlich berührt und wusste nicht, wo sie hinsehen sollte. Ihr Blick fiel auf die Stapel von DVDs. Auf dem Rücken einer dieser DVDs las sie „Caritas“. Sie wusste, es war lateinisch und hatte auch etwas mit Liebe zu tun. Da, es fiel ihr wieder ein: Caritas bedeutete Nächstenliebe.
Dem König war es nicht entgangen. „Es gibt so vieles, das mit Liebe verwechselt wird. Es ist auch deshalb so schwer, zu wissen, was sie ist. Etwa Leidenschaft oder Sex haben, so scheint es, damit nicht viel zu tun.“
Zaza überlegte flüchtig, ob der König wenigstens leidenschaftlich sein konnte oder sogar Sex hatte.
Der König lächelte böse. Es war ein Lächeln, das sich selbst verschluckte, in sich selbst erlosch. Und Zaza erschrak. Dann machte er eine Handbewegung, als wolle er sie beide aus dem Raum scheuchen und verlieh dem noch mit einem Kopfnicken Nachdruck. Zaza und Lorenzo begriffen und schoben sich vorsichtig an ihm vorbei nach draußen.

#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#

Klappentext zu „Mondprinzessin“

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#

Das war‘s auch schon wieder von mir.
Ich bedanke mich noch einmal bei der Autorin, dass ich ihr Buch lesen durfte und werde mir auch noch Lunapark 1 durchlesen. Auch wenn beide Bücher unabhängig voneinander sind, finde ich es dennoch sehr interessant.

Wie ihr an dem Gewinnspiel teilnehmen könnt?
Beantwortet mir einfach die folgende Frage:

Wenn ihr eine Million Euro zum Überleben bräuchtet, was würdet ihr tun?

Wenn ihr mögt, könnt ihr meine Facebookseite Liken und euch als Follower eintragen lassen.
Es ist aber kein MUSS! 🙂

P.s. Ich habe mich dazu entschieden, zu dem Gewinn von Olivia Monti noch zwei eBooks von Ava Reeds Mondprinzessin zu Verlosen.
Platz 1: Printausgabe von Olivia Monti – Luna Park 2 & Ava Reed – Mondprinzessin (eBook)
Platz 2: Ava Reed – Mondprinzessin (eBook)

Das Gewinnspiel endet Sonntag, den 6.11.2016, um 23:59 Uhr.

Schönen Sonntag euch allen.
Lea <3

10 Kommentare

  1. Falko sagt: Antworten

    Gesetzt den Fall, dass meine Existenz ernsthaft an einen derart hohen Geldbetrag gebunden ist, würde ich mein Schicksal mit Ergebenheit und Apathie tragen.

    1. Ich freue mich darüber, dass du dein Glück versuchst. Ich drücke dir die Daumen.
      Lg

  2. Sonja sagt: Antworten

    Ich glaube kaum dass man das irgendwie erreichen kann, ergo würde ich es wohln hinnehmen müssen.
    Viele Grüße SOnja

    1. Guten Morgen Sonja,

      ja, irgendwie ist das schon eine verrückte Vorstellung.

    2. Liebe Sonja, herzlichen Glückwunsch zum ersten Preis 🙂
      Du Gewinnst das Print von Olivia Monti und das Ebook von Ava Reed.

      Bitte schicke mir eine Mail mit deiner Adresse.
      Lg Lea

  3. Hoffen das ich niemals soviel zum Leben bräuchte 🙂 Wen doch müsste mans halt nehmen wies kommt obwohl ich in der heutigen Zeit eher denke das wir weniger haben statt mehr. 🙂

    P.s. Falls ich Gewinnen sollte würd ich mich über Die Mondprinzessin freuen da die auf der Wunschliste ist *-*

    1. Danke das du an meinem Gewinnspiel Teilnimmst 🙂
      Ich drücke dir die Daumen <3

    2. Liebe Anka,
      herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz.
      Du hast das Ebook von Ava Reed gewonnen.
      Bitte schicke mir eine Mail damit ich dir das Ebook zusenden kann.
      Lg Lea

  4. Christina kempen sagt: Antworten

    Ich würde versuchen wie j.k. Rowling ein Bestseller zu schreiben hm ansonsten wenn es nicht klappt gehe Ich mit würde unter 😉

    1. Ich glaube, das wäre auch eine sehr gute Idee.
      Einen Roman schreiben, mit nem bisschen pepp und schon ist da der neue Bestseller 🙂

      viel glück <3

Schreibe einen Kommentar