Sonntag, 20. August 2017

Hans Christian Andersen - Die schönsten Märchen


Die schönsten Märchen des Hans Christian Andersen


Vor über hundert Jahren traten Hans Christian Andersens unvergleichliche Märchenerzählungen ihren Siegeszug durch Europa, ja um die ganze Welt an und bezaubern bis heute Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Dieser exklusiv zusammengestellte Auswahlband vereint die 20 schönsten und beliebtesten Andersen-Märchen, darunter unvergängliche Perlen wie „Däumelinchen“, „Die Prinzessin auf der Erbse“, „Des Kaisers neue Kleider“, „Das hässliche Entlein“, „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“, „Die Eisjungfrau“ oder "Der standhafte Zinnsoldat".

Mittwoch, 16. August 2017

[Rezension] Us - Du und ich für immer


Us - Du und ich für immer

Ryans und Jamies gemeinsames Glück droht wie eine Seifenblase zu zerplatzen, als Ryans Teamkollege in das Apartment über ihnen einzieht. Jetzt könnte auffliegen, dass sie ein Paar und bis über beide Ohren ineinander verliebt sind. Denn eins ist sicher: Sollten die Medien erfahren, dass Ryan Wesley – aufstrebender Star der National Hockey League und Liebling der Fans – schwul ist, wird das seine Karriere zerstören. Und plötzlich steht Wes vor der schwersten Entscheidung seines Lebens …

Samstag, 12. August 2017

[Rezension] Kerstin Gier - Rubinrot





Kerstin Gier - Rubinrot

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!


Montag, 7. August 2017

Du und dein Blog 💗


Du und dein Blog 💗

Wie es nunmal so ist, surft man durchs Internet und findet interessante Beiträge. Bei Instagram habe ich diesen Beitrag gefunden: Barbarasparadies
Worum geht es bei “Du und dein Blog?” Um es kurz zu machen: Miteinander zu kommunizieren und sich untereinander zu helfen. Niemanden von uns hilft es, wenn wir uns untereinander missachten und respektlos miteinander umgehen.


Sonntag, 6. August 2017

[Rezension] Marie Weißdorn - Tochter der Träume (Dunkler König)


Eisermann Verlag

Leyna und ihre Begleiter haben Zuflucht im Palast des Widerstandes gefunden. Jeden Tag lernt Leyna hier mehr über ihre Kräfte, jeden Tag schöpfen die Menschen um sie herum neue Hoffnung.Nun aber muss sie mit ihren Gefährten Tarin, Urs und der Lichtlenkerin Alessa den Norden verlassen, um bei einem neuen Lehrmeister das Erschaffen lebendiger Illusionen zu lernen. Es beginnt eine gefährliche Reise durch die geheimnisvolle Welt der schlafenden Götter. Leyna ist bereit, alles zu tun, um die Rätsel der Vergangenheit zu lösen – doch dabei muss sie sich nicht nur der Bedrohung durch den König stellen, sondern auch ihren widersprüchlichen Gefühlen für Sivan.

Und während sie noch immer auf ihren ersten Traum wartet, prophezeit das Orakel ihr einen Verrat …




Donnerstag, 3. August 2017

Wettbewerb für Blogger und YouTuber





Du wolltest schon immer mal in einem Roman mitspielen? Eine Rolle ergattern, die dich widerspiegelt? Jetzt hast du die Chance!


Gewinne eine Rolle im nächsten Jugendbuch der Bestsellerautorin Ursula Poznanski Dafür musst du die unten stehenden Fragen einfach nur beantworten - ich habe es getan.



Montag, 24. Juli 2017

Bekanntgabe des Gewinners - Nichola Reilly “Herrscher der Gezeiten”

Hallo meine lieben Eulen,

bevor ich euch den Gewinner oder die Gewinnerin bekannt gebe, möchte ich mich zuerst einmal bei allen Teilnehmern bedanken. IHR SEID DER ABSOLUTE WAHNSINN!!!

Ich hätte nicht gedacht, dass so viele daran teilnehmen und ich freue mich so unglaublich doll darüber, dass ich entschieden habe, im August nochmal ein kleines Gewinnspiel zu starten. Aus welchem Verlag das Buch diesmal sein wird, weiß ich noch nicht. Lasst euch einfach überraschen ;)

Gewonnen hat das Buch:


Herzlichen Glückwunsch.
Bitte schicke mir innerhalb von 24h deine Adresse an: leaphelina@outlook.de

Für alle anderen; Ich würde mich freuen, wenn ihr beim nächsten Gewinnspiel wieder dabei seid.
Bis dahin einen schönen Wochenstart.

Lg Lea

Donnerstag, 20. Juli 2017

[Rezension] Manuela Obermeier - Tiefe Schuld


Manuela Obermeier - Tiefe Schuld

Im Wald wird eine halb entkleidete Frauenleiche gefunden, deren Verletzungen auf jahrelange Misshandlungen hindeuten. Kommissarin Toni Stieglitz nimmt sich des Falles an – mit bitterem Beigeschmack: Ihr eigener Exfreund war gewalttätig, böse Erinnerungen werden wach. Der Ehemann der Toten wird sofort ins Visier genommen. Doch verdächtigt Toni den Partner des Opfers bloß aufgrund ihrer eigenen Vergangenheit, und ist der Fall in Wahrheit viel komplizierter? Rechtsmediziner Dr. Mulder könnte Klarheit für Toni schaffen, sowohl beruflich als auch privat ...


Donnerstag, 13. Juli 2017

Gewinnspiel Nichola Reilly - Herrscher der Gezeiten



Nichola Reilly - Herrscher der Gezeiten

Es ist wieder an der Zeit für ein kleines Gewinnspiel.
Ich habe nämlich das Buch von Nichola Reilly “Herrscher der Gezeiten” doppelt und würde es gerne in die Hände von einem von euch geben.
Zusätzlich könnt ihr noch diese kleinen Schätze, die ihr auf dem Bild seht, gewinnen.
Für alle, die das Buch von Nichola Reilly nicht kennen, habe ich hier den Klappentext:



Mittwoch, 12. Juli 2017

[Rezension] Hendrik Berg - Lügengrab




Hendrik Berg – Lügengrab


Nach einem anstrengenden Fall sucht der Berliner Kommissar Krumme auf der Hallig Hooge Ruhe und Zeit zum Nachdenken. Auf der Fähre lernt er Swantje kennen, die auf der Hallig aufgewachsen ist. Vor drei Jahren verschwand ihr Verlobter auf rätselhafte Weise – einen Tag vor der Hochzeit! Anders als ihre Freunde glaubt Swantje an ein Verbrechen. Nun kehrt sie zurück und will die Wahrheit über ihre große Liebe herausfinden. Krumme versucht zu helfen. Doch schon bald gerät er selbst in Lebensgefahr und entdeckt während einer dramatischen Sturmflut ein schreckliches Geheimnis. Denn auf dem kleinen Eiland lauert das Böse ...





Sonntag, 9. Juli 2017

[Rezension] Jennifer Estep – Frostkuss (Mythos Academy I)



Jennifer Estep – Frostkuss (Mythos Academy I)

>>Mein Name ist Gwen Frost. Sobald ich einen Menschen berühre, sehe ich seine Erinnerungen und seine Vergangenheit vor mir – alles, was er erlebt oder gefühlt hat. Ich kenne seine geheimsten Wünsche und Sehnsüchte ..
Doch diese Gabe ist ein Fluch. Wenn der Kerl, den ich küsse, an eine andere denkt. Oder wenn ein Mädchen ermordet wurde, und ich die Einzige bin, die ihren Mörder kennt…<<

Mittwoch, 5. Juli 2017

Blogtour - „Among the Stars“ von Samantha Joyce

Blogtour „Among the Stars“ von Samantha Joyce

Willkommen am Tag 3 unserer Blogtour.

Ihr werdet heute nicht nur einen Leseeindruck von mir bekommen. Heute werde ich euch einen Einblick in die Gebärdensprache geben.

Zu Anfang gleich: Ich bin der Sprache nicht mächtig, möchte aber aus beruflichen Gründen gerne eine Weiterbildung in diesem Bereich absolvieren. Daher habe ich mich gemeldet, als wir in der Blogtourgruppe darüber gesprochen haben, wer welchen Part übernimmt. 
Bonni wird euch etwas über Gehörlosigkeit näherbringen.
Bitte denkt aber daran, dass wir keine Experten sind und unser Wissen auch nur aus Büchern und dem Internet kommt.

Nun wünsche ich euch aber viel Spaß beim Lesen.


Mittwoch, 28. Juni 2017

[Rezension] Nicola Yoon - Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt...


Du neben mir und zwischen und die ganze Welt…

Wenn der Drang, die Welt zu entdecken dich plötzlich überkommt, versuchst du alles was in deiner Macht steht, um diesen nachzukommen – auch wenn die Folgen für dich unerwartet sind.

Madeline ist 17 Jahre alt und leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Sie hat ihr zuhause noch nie verlassen und bis jetzt war das für sie auch kein Problem. Bis sie Oliver, den neuen Nachbar kennen lernt…


Donnerstag, 22. Juni 2017

{Literatur} Tom Rob Smith - Kind 44



Tom Rob Smith – Kind 44


Moskau 1953. Auf Bahngleisen wird die Leiche eines kleinen Jungen gefunden, nackt und fürchterlich zugerichtet. Aber in der Sowjetunion der Stalinzeit gibt es offiziell keine Verbrechen. Und so wird der Mord zum Unfall erklärt. Der Geheimdienstoffizier Leo Demidow jedoch kann die Augen vor dem Offenkundigen nicht verschließen. Als der nächste Mord passiert, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln und bringt damit sich und seine Familie in tödliche Gefahr ...

Montag, 19. Juni 2017

[Rezension] Monika Felten - Die Königin der Schwerter


Monika Felten - Die Königin der Schwerter




Bei einer Auktion ersteigert die Journalistin Sandra Thorsten eine Affenskulptur mit mysteriösen Schriftzeichen. Sie ahnt nicht, dass sie damit eine unheimliche Macht zum Leben erweckt. Die geheimnisvolle Figur führt die in das phantastische Reich Benize. Auf einer abenteuerlichen Reise durch eine Welt grausamer Dämonen verändert sie sich in die Persönlichkeit der archaischen Priesterkönigin Tarife, die das Land Jahrhunderte zuvor beherrschte und in ein dunkles Zeitalter stürzte. Um Benize vor einem furchtbaren Schicksal zu bewahren, müssen sich Gegenspieler verbünden und Feinde zu Freunden werden…

Freitag, 16. Juni 2017

#17für2017 und Bloggerportalbücher

Guten Morgen meine lieben Eulen und willkommen zum heutigen Beitrag. 🦉

Wir kennen es alle – zu viele Bücher können wir nicht haben, aber zu viele auf dem SUB (Stapel ungelesener Bücher). Auch mir geht es so und davon sind einige Rezensionsexemplare ohne eine zeitliche Vorgabe. Die Bücher, die eine zeitliche Vorgabe haben, werden immer vor den anderen bevorzugt, da es mir sonst passieren kann, dass ich es nicht schaffe, die zeitliche Vorgabe einzuhalten.

Nun möchte ich euch gerne meine Liste an Bücher zeigen, die ich in den nächsten Wochen lesen werde. Diese Bücher gehören auch zu meiner Challenge #17für2017 und doch habe ich 17 Bücher ausgewählt, falls ich auf eines der Bücher keine Lust haben sollte – ja, auch das kann passieren. 😉
Einige von den #17für2017 habe ich schon gelesen, andere noch nicht.
Sobald die Liste fertig ist, wird eine neue Liste zu diesem Beitrag hinzugefügt.
Bücher, die ich gelesen habe, streiche ich durch und markiere sie. Ihr müsst sie dann nur noch anklicken und schon gelangt ihr zur Rezension.

Montag, 12. Juni 2017

[Empfehlung/Rezension] Petra Röder - Blutrubin Trilogie

Blutrubin Trilogie – Vampirgeschichte mit Herz, Humor und viel Fantasie




Als ich meinen Blog erneuert habe, fiel mir auf, dass mir einige meiner Rezensionen fehlen – unter anderem auch die Rezension vom ersten Blutrubin-Trilogie-Band.

In solchen Fällen kann ich ja immer auf meine gespeicherten Dokumente zurückgreifen. Aber leider hatte unser PC eine kleine Macke und wir mussten die Festplatte austauschen – das Ergebnis: Alles weg! Also bleibt mir jetzt nichts anderes übrig, als mein Gehirn zu durchforsten und euch meine Meinung über alle drei Bücher zu schreiben. Ich finde es besser, wenn ich sie zusammen packe. So habt ihr zwar mehr zu lesen, find ich persönlich aber schöner.

Fangen wir mit einer klassischen Einleitung an ;)

P.s. Es könnte für den ein oder anderen die Gefahr bestehen das ich hier SPOILER!!!!!

Montag, 29. Mai 2017

[Rezension] + Gewinnspiel - Nicole Neubauer – Moorfeuer

Nicole Neubauer – Moorfeuer




In der Einsamkeit eines alten Moors verbrennt eine Frau wie auf einem Scheiterhaufen, um den Hals trägt sie ein mysteriöses Amulett. Hauptkommissar Waechter und sein Team von der Münchner Mordkommission werden zu dem Fall hinzugezogen und müssen feststellen, dass die bisherigen Indizien mehr als dürftig sind: Eine Brandstelle. Eine Leiche. Hinweise auf Fremdverschulden. Die einzige Spur führt sie schließlich zu einem verfallenen Bauernhaus, aus dem die Tote tags zuvor verschwunden war, und in dem der Geist eines kleinen Mädchens spuken soll. Wer hasste die Frau so sehr, um sie derart grausam zu töten?






Dienstag, 23. Mai 2017

Die Ansichten der Gelehrten gehen ja immer weit auseinander...

Bücherfresserchen & Fuchsias Weltenecho

 
Wurdest du schon mal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch nicht zu Ende gelesen? Oder stört es euch vielleicht gar nicht?

Bei dem Thema „Spoiler“ gehen die Ansichten der Gelehrten ja auseinander. Die einen sagen ganz klar: „Ja, ich lass‘ mich spoilern.“ Und die anderen wiederum sagen: „Nein, ich will nicht gespoilert werden.“ Was ich darüber denke? Ich denke da wie die Gelehrten. Bei manchen Büchern muss ich nachschauen, einfach weil ich Angst habe, viel Geld für ein Buch auszugeben, das mir nicht gefällt. Und dann denke ich mir aber auch: „Ach was soll’s, es wird schon einer nehmen, wenn es mir nicht gefällt.“. In den meisten Fällen ist es ja dann auch so, aber nicht immer und dann nehme ich die Bücher für meine Gewinnspiele.

Samstag, 13. Mai 2017

[Rezension] Eric Berg - Die Schattenbucht

Quelle: blogger.randomehouse
Eric Berg - Die Schattenbucht

Wer einen Traum hat, ist zu allem fähig…


Ohne ersichtlichen Grund und ohne emotionale Regung springt Marlene Adamski vom Balkon ihres Hauses in die Tiefe. Sie überlebt, spricht seither jedoch kein Wort mehr. Psychologin Ina Bartholdy findet keine Erklärung für das Verhalten der 62-jährigen Bäckersfrau, doch der Fall lässt sie nicht los. Sie fährt ins mecklenburgische Prerow, um nach ihrer Patientin zu sehen.

Marlene wird scheinbar liebevoll umsorgt. Doch das Verhalten ihres Ehemanns macht Ina stutzig. Keine Sekunde lässt er sie mit Marlene allein, will offensichtlich verhindern, dass sie mit Ina spricht. Was hat dieser Mann zu verbergen? Und was hat er mit den merkwürdigen Vorfällen zu tun, die sich in Prerow häufen?


Sonntag, 23. April 2017

[Rezension] Florian Schwiecker – Verraten

Florian Schwiecker – Verraten


Luk Krieger ist Agent einer geheimen Spezialeinheit zur Terrorbekämpfung. Als im Zentrum von Berlin eine Bombe explodiert und ihn beinahe in den Tod reißt, nimmt er gemeinsam mit der Polizistin Anna Cole die Ermittlungen auf. Alles deutet zunächst auf einen islamistischen Anschlag hin. Doch dann gibt es neue Spuren und Krieger schwört sich, die Verantwortlichen zur Strecke zu bringen. Im Kampf gegen Korruption und Machtmissbrauch riskiert er nicht nur sein eigenes Leben ...

Dienstag, 18. April 2017

[Rezension] Marie Weißdorn – Tochter der Träume (Land im Schatten)

Marie Weißdorn

Marie Weißdorn – Tochter der Träume (Land im Schatten)

„Nach einhundert Jahr’n sich die Möglichkeit zeigt, Auf ein baldiges Ende des Volkes‘ Leid. Denn der, der entkommt seiner dunklen Hand Trägt in sich die Macht, zu beherrschen dies‘ Land.“


Seitdem sich die Götter vor langer Zeit von Mirandor abgewandt haben, wird das Land von einem grausamen König unterdrückt. Um seine Herrschaft zu sichern, nimmt er in jedem Jahr vier erwählte Kinder gefangen, die den Menschen anstelle der Götter beistehen sollen. Am Tag der Auswahl spürt Leyna, dass sie die Kraft der Herbstgöttin in sich trägt. Doch ihr Mal bleibt verborgen.


Leyna gelingt die Flucht und gerät in große Gefahr. Schon bald nimmt sie die Magie der Welt um sich herum wahr und spürt die Macht, die in ihr liegt. Doch sie weiß nicht, wem sie ihren Glauben schenken soll; der uralten Prophezeiung und dem geheimnisvollen Fremden, der ihr Leben rettet – oder dem, was sie seit ihrer Kindheit zu glauben gelernt hat.
Nur eines ist sicher: In der Welt der Illusionen ist nichts, wie es scheint.


Sonntag, 16. April 2017

[Rezension] Wilfried von Manstein - Green Net: Eine magische Reise

https://literaturtest.de/


Der 12jährige Mario ist ein »Baumflüsterer « − er erforscht das geheime Leben der Bäume, ihre Psychologie, ihre Kommunikation im »grünen Netz«. Als seine Mutter in einen Baum verwandelt wird, muss er tiefer in die magische Welt der Pflanzen eintauchen, als ihm lieb ist. Er gerät in einen Krieg zwischen einem terroristischen Baum, der die Menschheit vernichten will, weil sie die Natur zerstört, und dem Weltenbaum Yggdrasil, der den Menschen noch eine Chance geben mag. 

Wird es dem Jungen nach vielen Abenteuern gelingen, den „bösen“ Baum zu besiegen?


Samstag, 8. April 2017

[Rezension] Ava Reed – Spiegelstaub


Guten morgen meine Lieben.

Heute fliegen wir nach England (Manchester) und wir freuen uns so unglaublich darüber. Es ist der letzte Urlaub, für eine lange Zeit. (Mal schauen *Zwinker*) Ich wollte euch aber nicht, ohne eine Rezension zurück lassen. Daher bekommt ihr HEUTE meine Rezension zu Spiegelstaub von Ava Reed.

Wünsche euch eine schöne Osterwoche. *Winke*


Ava Reed – Spiegelstaub

Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass der Magier Seth möglicherweise aus Scáthán entkommen konnte. Ihrer Bestimmung folgend, macht sie sich gemeinsam mit ihm und ihren Freunden auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter. An den Ort, an dem das Leben begonnen hat. Doch alles was lebt, kann auch sterben…


Montag, 3. April 2017

[Rezension] Ava Reed - Mondprinzessin

Ava Reed - Mondprinzessin


Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm… 



Samstag, 1. April 2017

..::Interview::.. Mary Cronos – Autorin von Nafishur und Grafikdesignerin

Willkommen zum zweiten Teil von Marys Interview. Den ersten Teil des Interviews findet ihr HIER.
Das Interview fand am Samstag auf der Leipziger Buchmesse statt und es war eine sehr nette und lustige Runde.


Mary Cronos


Nicole:  Was war das für ein Gefühl, als du dein erstes und eigenes Buch in den Händen hattest?

Mary Cronos: Ich weiß sogar noch ganz genau, wo es war. Es war in Halle 2, da wo jetzt die Fantasy-Lesebühne stand, war damals der Stand oder die Buchhandlung von Werkzeugs. Gegenüber war der Stand vom Bundesamt für magische Wesen. Das war mein erster Stand, da hatte ich mir einen Platz am Stand gebucht und mein damaliger Distributor, da war ich noch nicht bei BOD, hat es nicht geschafft, sie rechtzeitig zu drucken. Ich wollte sie vorher in Händen halten und mit zur Buchmesse nehmen. Der Donnerstag und der Freitag gingen vorbei. Am Samstag kam eine liebe Freundin aus Berlin und brachte mir die Bücher mit, da die Post es vorher nicht geschafft hatte. Meine Freundin hatte mir eine SMS geschickt, dass sie jetzt da sei und die Bücher zum Stand bringen würde. Zu der Zeit saß ich in einer Autorenrunde. Ich brach diese mit einer Entschuldigung ab und flitze zum Stand, lief an ganz vielen Leuten vorbei – es war ja Samstag – und dann hatte ich endlich die Bücher in den Händen. Es war ein unglaubliches Gefühl.

Ich bin froh, dass ich sie nicht erst als eBooks veröffentlich habe. Ich bin selbst nicht so der eBook Leser. Ich habe die eBooks erst nach meinen Taschenbüchern veröffentlicht. Die Bücher kamen im Frühling und die eBooks im Sommer – für die Sommerleser, damit sie nicht die Bücher in den Urlaub mitschleppen müssen.


Dienstag, 21. März 2017

Carlsen Challenge 2017


Ich habe bei Annas Seite eine Lese Challange gefunden, die mir sicherlich großen Spaß machen wird.
Es geht um die Carlsen Challenge 2017 an der jeder Teilnehmen kann.


Montag, 20. März 2017

[Rezension] Eric Berg – Das Küstengrab



Eric Berg - Das Küstengrab

Zum ersten Mal nach 23 Jahren kehrt Lea in ihr winziges Heimatdorf auf der Insel Poel zurück. Doch der Besuch endet in einem schrecklichen Unglück. Bei einem rätselhaften Unfall kommt Leas Schwester ums Leben, Lea selbst wird schwer verletzt und leidet seither an Amnesie.

Vier Monate nach dem Unfall reist Lea gegen den ausdrücklichen Rat ihrer Ärztin erneut nach Poel. Sie will herausfinden, was sie im Mai auf die Insel führte und wie es zu dem Unfall kommen konnte. Sie selbst kann sich an diese Zeit auf Poel nicht erinnern und ist auf die Hilfe ihrer alten Freunde angewiesen – doch deren Berichte widersprechen sich. Die Jugendfreunde scheinen ein Geheimnis vor Lea zu verbergen, das weit in ihre gemeinsame Vergangenheit reicht …


[Rezenion] Abbi W. Reed – Chasing Home (Mit dir allein)




Abbi W. Reed - Chasing Home


Als Lincoln Hall erfährt, dass sein Vater, den er seit zwanzig Jahren nicht gesehen hat, gestorben ist, überlegt er nicht lange, sondern packt seine Sachen und fährt los. Mitten in der Nacht erreicht er die Farm seines Vaters und staunt nicht schlecht, als ein attraktiver Unbekannter ihn wenig herzlich begrüßt. Chase ist ruppig, übellaunig und verdammt sexy – und sein Stiefbruder ...



[Renzension] Rennie Airth – Orte der Finsternis




Rennie Airth – Orte der Finsternis


Surrey, Sommer 1932. Wie Vorboten kommender Schrecken liegen Gewitterwolken über der ländlichen Idylle, als die kleine Alice Bridger spurlos verschwindet. Auch John Madden, ehemals Inspector bei Scotland Yard, schaltet sich in die Suche ein und findet schließlich die grausam zugerichtete Leiche des Mädchens. Bei ihrem Anblick ahnt Madden, dass der Täter nicht zum ersten Mal gemordet hat – und nicht zum letzten Mal. Eine Befürchtung, die sich auf schockierende Weise bestätigt …



[Rezension] Eva Fürst – Der Mädchenflüsterer





Eva Fürst - Der Mädchenflüsterer


Ein kalter Novembermorgen. Eine Mutter öffnet einen rosafarbenen Brief, der vor ihrer Haustür liegt.Darin entdeckt sie die Handschrift ihrer seit Jahren vermissten Tochter – und einen verzweifelten Hilferuf ... Gleichzeitig untersucht Rechtsmedizinerin Maja Heuberger eine grausam zugerichtete Leiche. Die Obduktion ergibt, dass es sich um das Skelett jenes vermissten Mädchens handelt, allerdings ist es seit sechs Jahren tot. Niemand anderes als ihr Mörder kann den grausamen Hilferuf an ihre Mutter gesandt haben. Doch der Brief bleibt nicht der einzige, und als auch Maja Heuberger einen erhält, ist klar, dass sie den Mörder höchstpersönlich fassen muss.



[Rezension] Emely Byron – Das Herz und die Dunkelheit „Der Fluch der Ewigen“




Emely Byron – Das Herz und die Dunkelheit 

Als die introvertierte Jordis eines Abends in einer Bar den attraktiven Cayden kennenlernt, ahnt sie noch nichts von den lebensverändernden Folgen ihrer Begegnung. Die Verbindung zu dem mysteriösen Mann mit den silbernen Augen reißt nicht ab - immer wieder scheint das Schicksal sie zusammenzutreiben. Als Jordis endlich hinter sein Geheimnis kommt, ist es fast zu spät: Cayden ist Teil einer Macht, die so alt ist wie die Menschheit selbst ... und ebenso lebensgefährlich ...






[Rezension] Lara Lorenz – Unsterbliche Jäger


Lara Lorenz – Unsterbliche Jäger

Eine Mordserie in London scheint zunächst ein leichter Job zu sein, doch dann steht Catherine vor einer Herausforderung, bei der sie schon einmal versagt hat. Zum zweiten Mal in ihrem Vampir-Dasein muss die Jägerin nun versuchen, das Monster von Whitechapel zur Strecke zu bringen. Sie hat ihr einstiges Versagen noch nicht verwunden, außerdem nervt sie der Vampir Pharrell, den ihr der Ältestenrat für diese Jagd zur Seite stellt. Und der Mörder spielt ein Spiel, bei dem er ungeahnte Verbündete hat und ein Ziel, welches alles bedroht, woran Catherine und Pharrell glauben. Ohne der Menschheit die geheime Gesellschaft der Vampire zu offenbaren, jagen sie um die Welt und stoßen auf immer mehr Rätsel. Und was verbindet Catherine mit dem Serienkiller, der seit Jahrhunderten mordet? Als die beiden Jäger mit ihren Nachforschungen auch noch die katholische Kirche auf den Plan rufen, gerät die ganze Jagd außer Kontrolle und sogar der Ältestenrat scheint zu zerbrechen.

!!Reallife!! Manchmal ist das Leben echt unfair!!

Pixabay


Aber wäre das Leben fair, wo bliebe dann der Spaß, sich darüber aufzuregen. Nichts im Leben ist perfekt und das ist gut so.
Ich bin jetzt in meiner vierten Woche im Praktikum und bin die erste Woche krank.
Für mich gibt es nichts Schlimmeres als zuhause bleiben zu müssen. Aber ich hatte in der letzten Woche schon Ohren- und Halsschmerzen und da bei uns viele krank sind, stecken wir uns gegenseitig an. Also habe ich für mich entschieden, nach langem Zureden der anderen, endlich mal zuhause zu bleiben. Natürlich plagt mich sofort das schlechte Gewissen, denn andere sind auch krank und gehen arbeiten. Aber dann denke ich mir auch, lieber jetzt zuhause bleiben, als später für längere Zeit krank bin und in einem Beruf mit Kindern, lässt es sich oft nicht vermeiden – leider.

[Rezension] A.J.Rich - Dein letzter Tag



A.J.Rich - Dein letzter Tag


Als Morgan ihre Wohnung betritt, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt: Die Tür ist unverschlossen, der Fußboden mit roten Spuren bedeckt. Im Schlafzimmer liegt – grausam zugerichtet – die Leiche ihres Verlobten, daneben sitzen ihre Hunde, sie sind mit Blut verschmiert. Verzweifelt versucht Morgan, Bennetts Eltern ausfindig zu machen. Doch nichts, was Bennett ihr je über seine Familie, seine Arbeit, sein Leben erzählt hat, scheint zu stimmen. Stattdessen findet sie heraus, dass er zahlreiche »Verlobte« hatte, die plötzlich eine nach der anderen auf unnatürliche Weise ums Leben kommen … Ist bald auch Morgan an der Reihe?

[Rezension] Cassandra Clare - Chroniken der Unterwelt (City of Bones)




Cassandra Clare - Chroniken der Unterwelt


Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!


!!Reallife!! Meine erste Woche im Praktikum

Hallo ihr Lieben,
da ich nun im Praktikum bin, habe ich mir gedacht, dass ihr vielleicht erfahren möchtet, wie meine erste Woche im Praktikum war. Seit Dienstag absolviere ich mein Praktikum in einer Kreativitätsgrundschule. Ich arbeite dort aber nicht die ganze Woche, sondern nur von Dienstag bis Freitag. Montags bin ich immer meiner Fachschule. Meine Arbeitszeiten im Praktikum sind teils doof, teils ganz gut. Ich arbeite drei Tage die Woche von 11:30 Uhr bis 17:30 Uhr und einen Tag von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

[Rezension] Petra Röder - Drei kleine Worte



Petra  Röder - Drei kleine Worte

Geld allein macht weder glücklich, noch schützt es vor einem gebrochenen Herz. Das hat auch Millionärstochter Liv Bennett mittlerweile gelernt. Sie lässt all den Luxus und eine schmerzhafte
Beziehung hinter sich und zieht von New York nach London, um dort bei ihrer Tante ein völlig normales Leben zu führen. Doch irgendwie läuft alles anders, als erwartet und daran ist Eric, der Untermieter ihrer Tante nicht ganz unschuldig. Und dann steht plötzlich auch noch die Polizei vor der Tür.


[Rezension] Rena Fischer – Chosen „Die Bestimmte“



Rena Fischer – Chosen „Die Bestimmte“


Vielen lieben Dank Jacquelin :)

Es ist wieder an der Zeit für eine neue Rezension von mir.
Ich weiß, dass ihr ziemlich lange warten müsst, aber ich versuche öfter zu posten. Leider fing das neue Jahr nicht ganz so gut für mich und meine Familie an. Meine Mama starb vor zwei Wochen und das hat uns allen sehr den Boden unter den Füßen weggerissen.




Ich habe ziemlich lange geschwiegen und es
wusste neben meiner Familie und meinen Freunden auch nur eine Handvoll Facebook-Freunde und das war auch gut so. Ich war noch nicht bereit für die vielen „Mein Beileid“ Wünsche. Ich weiß auch nicht, ob ich heute schon bereit dafür bin.
Durch den tragischen Tod meiner Mama wurde ich auch für einige Tage von der Schule befreit und habe mich in ein Buch gestürzt, von dem ich mir erhofft habe, dass es spannend sei.

[Rezension] Sarah Lee - Passion for Love


Sarah Lee - Passion for Love

Hallo ihr fleißigen Leser <3
Ich wünsche euch, wenn auch etwas verspätet, ein frohes neues Jahr *smile*
Es tut mir leid, dass ihr solange auf einen neuen Beitrag von mir warten musstet. Ich habe es zeitlich einfach nicht geschafft. Im Privatleben war bei mir viel durcheinander und erst jetzt wird es langsam wieder stabiler.
Wie die meisten auf Facebook schon gesehen haben, hat mein Freund mir am 31.12.2016 einen Heiratsantrag gemacht. Ich habe mich so sehr darüber gefreut, dass ich weinen musste. Ich habe natürlich „JA“ gesagt, was auch sonst <3.


Berliner Buchmesse 2016

Wunderschönen guten Abend<3
Meine allererste Buchmesse war ein voller Erfolg. Ich habe es dieses Jahr geschafft hinzugehen, obwohl es mich gesundheitlich ganz schön aus den Latschen gekippt hatte. Wir waren in den Herbstferien im Urlaub und da wurde ich zu meinem Bedauern krank. Durch das Fliegen ist es schlimmer geworden und sogar heute habe ich noch Probleme mit meinen Ohren und meinem Gleichgewicht. ABER das soll mich natürlich nicht abhalten, euch meine Eindrücke zu schreiben.


[Rezension] Åsa Böker – Im Glanz der Welten (In den Nordlanden Teil 1)

Åsa Böker – Im Glanz der Welten (In den Nordlanden Teil 1)

Die sechzehnjährige Silke aus dem schwedischen Silvbro flüchtet nach einer Mobbingattacke in die Anderswelt »Nordland«. Nach dem Übergang begegnet sie zwei gleichaltrigen Mädchen, die sich bereits im Leben behaupten mussten: Yrsas Mutter wurde als Hexe verbrannt und Unna ist gezwungen, als riesenhafte Missgeburt in der Schmiede ihres Vaters zu schuften. Zusammen machen sich die Mädchen auf, dem Jahrhundertereignis Nordlands zu folgen: Leit. Unter Bewachung von grimmigen Soldaten ziehen eintausend zwangsrekrutierte Pflückerinnen aus, um die heiligen Diamantblumen zu ernten, die im unwegsamen Moor Fenmarken wachsen. Den Befehl über alle hat der ehrgeizige Anführer Crispin Silberschwert, der die Ehre seiner Familie wiederherstellen muss. Doch die Arbeit im Moor ist gefährlich und nicht alle Mädchen werden Leit überleben.
Die andere Welt gibt es schon immer in der Peripherie. Manchmal erahnt man sie, aber sobald man den Kopf dreht, verschwindet sie.

[Rezension] Linus Geschke – Die Akte Zodiac Teil 2-4

Linus Geschke – Die Akte Zodiac Teil 2-4




Ein herzliches Willkommen zu den letzten drei Bänden von Linus Geschke.
Ursprünglich war geplant, dass ich jedes der Bücher einzeln rezensiere. Aber die Bücher sind so kurz, dass es sich einfach nicht lohnt, alles einzeln zu rezensieren. Ich habe die letzten drei Teile auch ziemlich schnell durchgelesen. Der Spannungsfaktor war sehr groß und ich wollte unbedingt wissen, wer denn nun all die ganzen Morde begonnen hatte und wer so verrückt ist, den Zodiac Killer nachzuahmen.
Was ich dabei herausfand, verschlug mir echt die Sprache.