Montag, 20. März 2017

Berliner Buchmesse 2016

Wunderschönen guten Abend<3
Meine allererste Buchmesse war ein voller Erfolg. Ich habe es dieses Jahr geschafft hinzugehen, obwohl es mich gesundheitlich ganz schön aus den Latschen gekippt hatte. Wir waren in den Herbstferien im Urlaub und da wurde ich zu meinem Bedauern krank. Durch das Fliegen ist es schlimmer geworden und sogar heute habe ich noch Probleme mit meinen Ohren und meinem Gleichgewicht. ABER das soll mich natürlich nicht abhalten, euch meine Eindrücke zu schreiben.



Wie ihr in meinem Bericht seht, habe ich wenig Bilder gemacht, dafür aber umso schönere. Ich habe mich so sehr gefreut Sandra Florean und Farina De Waard wiederzusehen. Und ganz besonders habe ich mich auf Veronika Serwotka gefreut. Das war unser erstes Kennenlerntreffen und wir haben uns sofort super verstanden.


Da sie den Talawah-Verlag alleine vertreten hat, blieb ich den Tag die meiste Zeit bei ihr. So konnte sie sich nämlich auch mal die Füße vertreten. ;)
Wenn ich nicht am Stand war, lief ich ein wenig umher und schaute mir die Stände an.
Ihr glaubt gar nicht, was ich alles Schönes gesehen habe. Eine große Abteilung Gay-Romane, die ich sehr faszinierend fand. Ich habe mir einige Bücher abfotografiert, die ich mir unbedingt noch kaufen möchte, denn der Klappentext war einfach nur spannend und zog mich magisch an.
  

Auf der Messe fanden sich auch viele Self-Publisher, die ihre Bücher sehr schön präsentiert haben und mit den meisten kam ich auch ins Gespräch. Sie haben mir viel über ihre Bücher erzählt, was mich richtig neugierig gemacht hat. Ich habe mir extra Lesezeichen mitgenommen, so bleiben sie mir im Gedächtnis und ich weiß genau, welches Buch demnächst auf meinem Kindle landet.
  
Aber nicht nur Self-Publisher kamen mit mir ins Gespräch, sondern auch Verlage. Darunter waren der Eisermann VerlagIFub Verlag und der Sadwolf Verlag. Am Arunya-Verlag habe ich mich mit dem Autor Guido Krain unterhalten. Das Buch, das der Herr Krain in der Hand hält, wird demnächst in meinem Bücherschrank stehen. ;)
   
Alles in allem war das ein wirklich schöner Tag. ABER er war noch lange nicht zuende. Mit einer Autorenkollegin, deren Name mir leider schon wieder verfallen ist, :/ aber die bei der lieben Sandra Florean am Stand war, ging es noch in die Pablo-Neruda Bibliothek, wo es eine Quartett-Vorlesung von Sandra FloreanVeronika Serwotka, Laurence Horn und Guido Krain gab.
   
Aus der Vorlesung wurde eine Interaktion der Autoren, die nicht nur sehr interessant, sondern auch ultra lustig war. Sie haben sich wirklich ins Zeug gelegt, um es uns Zuschauern so humorvoll wie möglich zu gestalten.

Für diesen tollen Tag möchte ich mich bei all den Autoren und Verlagen sowie bei den Veranstaltern der Berliner Buchmesse bedanken.
Ich freue mich auf das nächste Jahr und ganz besonders freue ich mich, wenn ich die einen oder anderen Autoren auf der Leipziger Buchmesse wiedersehen werde.
Lg Lea <3

(Fotos folgen später!) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen