Montag, 20. März 2017

[Rezension] Ava Reed - Spiegelsplitter



Ava Reed - Spiegelsplitter

Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erblickt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist. Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, ohne zu wissen, was sie in Wirklichkeit verbindet. Bis Caitlins Erbe zu erwachen beginnt und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt ...







Jeder sprach und freute sich auf das Buch - und ich? Nun, ich wurde neugierig. Jetzt fragt ihr euch sicherlich: „Worauf war sie neugierig?" Na, natürlich auf „Spiegelsplitter“ von Ava Reed. Ich habe mir eine ältere Version des Ebooks gekauft und dann von Ava eine aktualisierte Fassung erhalten. Die ältere Variante besaß viele Fehler und auch kein „Im.press“ Logo.
Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erkennt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist. Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, ohne zu wissen, was sie in Wirklichkeit verbindet. Bis Caitlins Erbe zu erwachen beginnt und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt ...


Ich war nach 20 Minuten bereits beim Kapitel 4.
Ebooks lassen sich viel schneller lesen - das könnt ihr mir glauben. :D.
In der Schule habe ich in den Pausen weitergelesen und natürlich auf dem Weg nach Hause. Das Buch hat mich so gefesselt, dass ich es sogar beim Kochen verschlungen habe und mir das Nudelwasser überkochte.
Positiv:
  • wunderschönes Cover
  • Spannung
  • Gänsehaut
  • Grusel
  • Und das Wichtigste: Finn anspringen und Knuddeln ;)
Aber nicht nur. Wir lernen Caitlin kennen, ein Mädchen, das sich von Spiegeln angezogen fühlt und nicht genau weiß, warum eigentlich. Denn sie sieht nichts in dem Spiegel.
Um sich nicht weiter ablenken zu lassen, hat sie neben der Schule in einem Buchladen gearbeitet. Dort begegnet sie eines Tages Finn: Dieser zieht sie sofort in seinen Bann. Von diesem Augenblick an beginnt für Caitlin ein Abenteuer, aus dem sie nicht fliehen kann. Sie kommt in eine Welt, von der sie dachte, dass es diese nur in ihren Träumen geben würde. Eine Welt voller Schatten und Fantasien. Wird sie ihr neues Leben meistern oder wird sie daran zu Grunde gehen?

Liebe Ava, ich danke dir.
Du glaubst nicht, wie viel Spaß mir das Lesen deines Buches gemacht hat.
Ich dachte wirklich am Anfang, ich lese Cat & Bones. Aber umso mehr ich dein Buch las, desto fester wurde der Gedanke in den Hintergrund gedrückt. Das ist eine ganz andere, neue Welt, in die ich eingetaucht bin. Eine Welt voller mystischer Wesen, interessanter Männer (Finn und Mago ;)) und voller Geheimnisse. Auf dieses Werk kannst du sehr stolz sein.

Liebe Grüße
Lea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen