Mittwoch, 5. Juli 2017

Blogtour - „Among the Stars“ von Samantha Joyce

Blogtour „Among the Stars“ von Samantha Joyce

Willkommen am Tag 3 unserer Blogtour.

Ihr werdet heute nicht nur einen Leseeindruck von mir bekommen. Heute werde ich euch einen Einblick in die Gebärdensprache geben.

Zu Anfang gleich: Ich bin der Sprache nicht mächtig, möchte aber aus beruflichen Gründen gerne eine Weiterbildung in diesem Bereich absolvieren. Daher habe ich mich gemeldet, als wir in der Blogtourgruppe darüber gesprochen haben, wer welchen Part übernimmt. 
Bonni wird euch etwas über Gehörlosigkeit näherbringen.
Bitte denkt aber daran, dass wir keine Experten sind und unser Wissen auch nur aus Büchern und dem Internet kommt.

Nun wünsche ich euch aber viel Spaß beim Lesen.

Elise Jameson hat die weltberühmte Bestsellerserie „Viking Moon“ geschrieben – aber keiner weiß es. Denn nach einem schrecklichen Unfall ist Elise taub, unglaublich schüchtern und bleibt lieber inkognito. Doch dann werden ihre Bücher mit Hollywoodstar Gavin Hartley verfilmt, und man besteht auf die Anwesenheit der Autorin am Set. Kurzerhand beauftragt Elise die wunderschöne Unbekannte Veronica Wilde damit, ihren Platz einzunehmen, während sie selbst sich als Assistentin ausgibt. Als sie neue Freunde findet und Gavin näherkommt, fällt es ihr jedoch zunehmend schwer, sich hinter ihren Lügen zu verstecken. Ist es Zeit, der Welt zu zeigen, wer sie wirklich ist?
(https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Among-the-Stars/Samantha-Joyce/Goldmann-TB/e508351.rhd)

Die Autorin Samantha Joyce schreibt in einem flüssigen und gleichmäßigen Schreibstil. Besonders gut an diesem Buch hat mir die Protagonistin Elise Jameson gefallen. Durch einen Unfall hat sie ihr Gehör verloren und ist seitdem auf Lippenlesen und Gebärdensprache angewiesen. Da sie eine sehr hohe Willenskraft besaß, bewarb sie sich auf dem College. Trotz ihrer Unsicherheit fand sie schnell Freunde und hätte ein ruhiges und entspanntes Leben führen können – wie ein normales Mädchen. Elise war aber nicht normal. Elise war eine weltberühmte Bestsellerautorin, wovon nur ihre Eltern und ihr bester Freund Jin wussten. Elise schrieb unter einem Pseudonym die berühmte „Viking Moon“ Serie, die auch noch verfilmt werden sollte – und zwar mit dem Hollywoodschauspieler Gavin Hartley. Ärger war da ja wohl vorprogrammiert. Jin war natürlich Feuer und Flamme, als er davon erfuhr, aber es war eben nicht so einfach, wie er es sich dachte.

Elise kämpfte oft mit ihren Gefühlen und Gedanken.
Sie liebte es, Inkognito zu sein, aber sie wollte auch unbedingt den Schauspieler kennenlernen, der die wichtigste Rolle in ihrem Buch übernehmen wird. Wie wird sich Elise also entscheiden?

Denn wenn sie sich zu erkennen gibt, wie soll sie sich mit ihnen unterhalten? Nicht jeder ist der Gebärdensprache mächtig und Lippenlesen geht eben nur, wenn diese Personen sie auch anschauen. Also müsste sie einen Gebärdensprachdolmetscher mitnehmen und das ist nun wirklich ein riesen Problem.

Wo wir bei unserem Thema sind.

Gebärdensprache ist eine anerkannte Sprache, die durch Gestik, Gesichtsmimik, lautlos gesprochenen Worten und Körperhaltung ausgeführt wird. Obwohl sie in aller Welt gesprochen wird, unterscheidet sie sich in vielen Ländern sowie auch innerhalb eines Landes. Im deutschsprachigen Raum benutzen wir die DGS (Deutsche Gebärdensprache). Die ÖGS (Österreichische Gebärdensprache) und die DSGS (Deutschschweizer Gebärdensprache) wird auch in Deutschland und Luxemburg verwendet. Natürlich gibt es viele Dialekte, aber das würde viel zu tief in die Thematik führen.

Elise lebt in den USA und spricht daher die ALS – die Amercian Sign Language. Sie wird in Nordamerika, auf karibischen Inseln (Kuba ausgeschlossen), in manchen Teilen von Zentral-Amerika und einigen afrikanischen sowie asiatischen Ländern gesprochen. 
Dennoch hat jedes Land seine eigene Gebärdensprache.

Ich habe für euch ein Bild, wo ihr die Zeichen sehen könnt und zeige euch auf den Bildern darunter meinen Namen. 

(https://de.wikipedia.org/wiki/Geb%C3%A4rdensprache)




Es ist gar nicht so einfach wie es ausschaut. Ich habe da schon den einen oder anderen Krampf bekommen. Ihr solltet es selbst ausprobieren. Am besten vor einem Spiegel, wo ihr eure Finger sehen könnt. 

Elise musste das alles an einer Schule für gehörlose und taubstumme Menschen lernen. Da sie nach ihrem Unfall aber – so gut es geht – ein normales Leben führen möchte, wechselt sie schnell zurück auf ihre alte Schule, wo sie auch dank ihres Lippenlesens und einem speziellen Schreibprogramm gut zurechtkommt.

Ich denke auch, dass das Leben nicht schwerer wird, wenn Menschen nicht hören können.
Heutzutage ist die Gesellschaft ja sogar soweit, Blindenschrift im Alltag häufiger anzubieten. Ich war überrascht, als ich es das erste Mal in einem Fahrstuhl bemerkt habe. Hätte ich nicht für möglich gehalten und freue mich dafür umso mehr.

Wenn Menschen dich ansprechen und dir mitteilen, dass sie taub sind, nimm Rücksicht auf sie und spreche langsam. Viele sind des Lippenlesens mächtig. Sie freuen sich, wenn sie merken, dass sie nicht von der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Sie fühlen sich dadurch nicht anders und sie sind auch nicht anders. Sie sind genau wie du und ich, nur haben sie eine Sprache mehr, die sie sprechen.
Selbstverständlich funktionieren alle anderen Sinne viel besser, weil sie intensiver benutzt werden.

Aber ich möchte nicht vom Thema abkommen, obwohl das alles so interessant ist. Ich könnte stundenlang darüber lesen und schreiben.


Ich wünsche euch viel Spaß bei Bonni und wenn ihr erst jetzt auf den Beitrag aufmerksam geworden seid, dann schaut doch mal bei Benny und Michéle vorbei.

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr nur  eine kleine Frage beantworten.

Habt ihr schon Erfahrung mit Gehörlosen Menschen gemacht? Wie habt ihr reagiert und wie habt ihr euch gefühlt?


Was könnt ihr Gewinnen?




2x ein Print von Among the Stars: Liebe wie im Film

Was sind die Teilnahmebedingungen?

  • Teilnehmen kannst du ab 18 Jahre. Solltest du unter 18 sein, benötigst du die Einverständnis eines Erziehungs- oder Sorgeberechtigten.
  • Teilnehmen kannst du aus DE, AT und CH.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinn kann nicht bar ausbezahlt werden.
  • Ihr könnt insgesamt 5 Lose sammeln. Betrug durch kommentieren mit mehreren Namen führt zum sofortigen Ausschluss.
  • Das Gewinnspiel wird nicht von Blogger oder Facebook unterstützt, somit haben beide nichts damit zu tun.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 09.07.2017 23:59 Uhr.
Am Montag werden die beiden Gewinner im laufe des Tages bekanntgegeben

Tourplan:

Tag 1: Benny  
Thema: Among the Stars - Liebe wie im Film

Thema: Gegenüberstellung: Elise & Veronica

Tag 3: Bei mir
Thema: Gebärdensprache

Thema: Gehörlosigkeit

Thema: Pseudonym: Falle oder Erleichterung?


Titel: Among the stars
Autorin: Samantha Joyce
Verlag: Among the Stars
Genre: Roman
Format: Broschiert
Preis: 9,99€ 
Seiten: 352

Kommentare:

  1. Huhu damals bei meiner grossen im Kindergarten gab es auch eine Familie die gehörlos ist. Ihre Tochter hatte allerdings schon ein Hörgerät bekommen. Ich finde es immer erstaunlich wie normal dir Kinder sich dennoch entwickeln. Ich finde dir gebärdensprache spannend und bin selbst immer sehr offen Menschen gegenüber die eine Behinderung haben. Ich bin daher froh über integrative Kindergärten und Schulen LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      Ich habe in der Grundschule auch ein Kind dessen Mutter zum Teil Taubstumm ist. Sie spricht ganz normal mit ihrer Mum. Manchmal auch mit Gebärdensprache. Ich bin auch immer wieder fasziniert davon.
      Lg Lea

      Löschen
  2. Huhu,
    Ich hatte bis jetzt noch nie mit gehörlosen Menschen Kontakt. Ich kenne nur ein Mädchen (Teenager), dasein Hörgerät tragen muss und länger braucht um das Gesagte von uns zu verstehen.
    LG
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch lange keine Erfahrung damit gemacht. Erst als ich in den Sozialen Beruf gegangen bin. In der Nähe meiner schule ist eine Schule für Menschen mit Hörschädigung.
      Lg Lea

      Löschen
  3. Mit gehörlosen noch nicht, aber mit Blinden. Ich würde mit Verständnis reagieren und z. B. vielleicht mir Hilfe von Zettel nehmen, wo ich mitteile, was ich möchte.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine gute Alternative wenn die Person keine Lippen lesen kann.
      Lg Lea

      Löschen
  4. Hey!
    Ja ich habe schon Erfahrungen mit gehörlosen gemacht durch meine Arbeit als krankenschwester und in einem auslandsprakrikums in einer school for childre with special needs. Es war ein sehr interessantes Arbeiten, mit hilfsmitteln und vor allem durch nonverbale Kommunikation :) aber herausfordernd!

    Liebe grüße Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Carina,
      ja da hast du richtig gute Erfahrung gemacht.
      Ich habe im sozialen Bereich auch meine ersten Erfahrungen gemacht und bin am überlegen eine weiter Bildung in dem Bereich zu machen.
      Lg Lea

      Löschen
  5. Hallo,

    ich habe bis jetzt noch nie Kontakt zu einem Gehörlosen gehabt. Ich denke, man sollte ihnen freundlich begegnen und mit Verständnis reagieren.

    Liebe Grüße
    Anna
    (Anna-Radke@gmx.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freundlich und Verständnis haben ist sehr Wichtig.
      Sie können nichts dafür das sie uns nicht hören, aber viele können an unseren Lippen ablesen was wir sagen.
      Lg Lea

      Löschen
  6. Hi 😊

    Wow ein ganz toller Beitrag! Ich habe selber jetzt die Zeichen durchprobiert und muss sagen, dass es nicht einfach ist, sich das ganze zu merken.

    Nein, bis jetzt hatte ich nie mit einem Gehörlosen Menschen Kontakt gehabt. Man soll auf jeden Fall mit ihnen respektvoll umgehen. Außerdem finde ich es ganz wichtig, bei häufigem Kontakt mit Gehörlosen, ein paar wichtige Zeichen sich einzuprägen.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki 😙

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Zeki,
      danke für das Kompliment.
      Ohja, ich hatte wirklich das Gefühl ich brech mir die Finger und das nur bei meinen Namen.
      Wenn man das nicht gewohnt ist, kann man sehr schnell Muskelkater bekommen ;)
      Deine Idee finde ich gut. Ein paar Zeichen zu wissen währe nicht schlecht. Jeden Falls um sie zu lesen um zu wissen was die Person von einem möchte.
      Lg Lea

      Löschen
  7. Hallo,
    ich habe noch keine direkten Erfahrungen mit Gehörlosen gemacht. Aber wenn ich sie unterwegs mal irgendwo sehe, muss ich immer gebannt auf ihre Hände sehen, wenn sie sich unterhalten. Ich finde die Gebärdensprache total faszinierend und interessant und habe sogar überlegt bei uns in der Uni einen Kurs dazu zu belegen.

    LG Jessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jessy,
      ganz Ehrlich, ich glaube das tut jeder von uns.
      Ich bin auch immer ganz gebannt von ihren Bewegungen und wie schnell sie oft "REDEN".
      Ich habe wirklich großen Respekt davor und bin selbst gespannt wie es bei mir wird, wenn ich die Weiterbildung antreten werde.

      Löschen
  8. Hallo,

    ich habe bis jetzt noch keinen Kontakt mit gehörlosen Menschen gehabe, ich würde aber einfach ganz normal mit ihnen umgehen :)

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Hey wude schon ausgelost?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. Ja es wurde schon ausgelöst.
      Bei Benny https://buecherfarben.wordpress.com/2017/07/12/gewinner-among-the-stars-blogtour/ wurde verkündet und auch auf meine Fb Seite

      Löschen